Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Musikfest Eichstätt 2019

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Georg Friedrich Händel: Konzert g-Moll, HWV 287 (Gábor Boldoczki, Trompete; Sinfonia Varsovia); Nino Rota: Sonate D-Dur (Rocco Parisi, Klarinette; Gabriele Rota, Klavier); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll, Allegro non troppo (Tonkünstler-Orchester: Andrés Orozco-Estrada); Francesco Saverio Geminiani: Flötenkonzert F-Dur (Maurice Steger, Blockflöte; The English Concert: Laurence Cummings); Giovanni Gabrieli: "La spiritata" (NDR Brass: Philipp Ahmann); Franz Liszt: "Les jeux d'eau à la Villa d'Este" (Ragna Schirmer, Klavier)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Antonia Goldhammer 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 2.7.1982: Svjatoslav Richter hört Jessye Norman in einem Musikfestival in Frankreich Wiederholung um 16.40 Uhr 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.45 Kulturszene Freitag: 8.45 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Christoph Schaffrath: Ouvertüre d-Moll (Concerto Brandenburg); Georges Bizet: Symphonie C-Dur (Scottish Chamber Orchestra: François Leleux); Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur, op. 54 (Maurizio Pollini, Klavier) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur, BWV 1049 (Lorenzo Cavasanti, Blockflöte; Tobias Steymans, Violine; Blockflöte und Leitung:Giovanni Antonini); Gaetano Donizetti: Concertino G-Dur (Marie-Lise Schüpbach, Englischhorn; Mario Venzago); Antonín Dvorák: Terzett C-Dur, op. 74 (Key-Thomas Märkl, Leopold Lercher, Violine; Klaus-Peter Werani, Viola); Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur (Lorin Maazel); Alexander Glasunow: Violinkonzert a-Moll, op. 82 (Nikolaj Znaider, Violine; Mariss Jansons); Richard Wagner: "Siegfried-Idyll" (Rafael Kubelík)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Frank Manhold Ronald Binge denkt an Miss Melanie - The 5 Browns haben gute Erinnerungen an Malaga - Dick Hyman und Chris Hopkins begrüßen den sonnigen Tag - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Beethoven bewegt BR-KLASSIK Concertgebouw-Orchester Amsterdam Leitung: Paavo Järvi Solist: Lang Lang, Klavier Richard Wagner: "Tannhäuser", Ouvertüre; Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur; Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll Aufnahme vom 8. November 2019 im Concertgebouw, Amsterdam Anschließend ab ca. 15.35 Uhr: Joseph Haydn: Sonate Es-Dur, Hob. XVI/49 (Marc-André Hamelin, Klavier)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Sylvia Schreiber 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 2.7.1982: Svjatoslav Richter hört Jessye Norman in einem Musikfestival in Frankreich 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

Sabine Meyer, Klarinette Wolfgang Amadeus Mozart: Trio Es-Dur, KV 498 (Nils Mönkemeyer, Viola; William Youn, Klavier); Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 10 B-Dur (Academy of St. Martin in the Fields: Iona Brown); Max Bruch: Aus Acht Stücke, op. 83 (Tabea Zimmermann, Viola; Hartmut Höll, Klavier)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
KlassikPlus

Bach hören, ohne Bach zu hören Ein Porträt des Komponisten Arash Safaian Von Elgin Heuerding "Aber das ist doch Bach", hat der Pianist Sebastian Knauer irritiert gedacht, als er erstmals Musik von Arash Safaian gehört hat. Knauer weiter: "Aber auf eine Art und Weise umkomponiert, die mich fasziniert hat. Es klang nach Bach, aber eben doch nicht nach Bach." Fünf Konzerte für Klavier, Vibrafon und Kammerorchester hat Arash Safaian komponiert, bei denen Bach Ausgangspunkt seines Komponierens gewesen ist. Choräle, Orgelmusik oder Sätze aus Orchesterwerken Bachs sind in Safaians Arbeit eingeflossen. "ÜberBach" heißt die CD. In diesem Frühjahr ist die Musik am Theater Mannheim auch vertanzt worden. Arash Safaian, in Teheran geboren und in Bayreuth aufgewachsen, hat erst Malerei studiert, danach das Komponieren. Er schreibt Opern wie für den Film. Ein Porträt des vielseitigen Künstlers.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Musikfest Eichstätt 2019

"La viole luthée" - im musikalischen Königreich Ludwigs XIV. Paolo Pandolfo, Viola da gamba; Thomas C. Boysen, Gitarre und Theorbe Improvisation und Kompositionen von Marin Marais, Antoine Forqueray und Monsieur de Sainte-Colombe Aufnahme vom 12. Mai 2019 Anschließend: Alfredo Casella: "Scarlattiana" (Anthony Spiri, Klavier; Kammerorchester Basel: Christopher Hogwood) Die Kultur in Deutschland steht still, alle Festivals im Frühjahr und Frühsommer sind abgesagt - auch das Musikfest Eichstätt, das sich als kleines und feines Festival für Alte Musik etabliert hat und stets namhafte Interpreten im historischen Ambiente der barocken Altstadt präsentieren konnte. In der Festspielzeit auf BR-KLASSIK blicken wir deshalb zurück auf die Highlights der vergangenen Jahre. 2019 war mit Paolo Pandolfo einer der aufregendsten Gambisten unserer Tage in Eichstätt eingeladen, gemeinsam mit seinem kongenialen Kammermusikpartner Thomas C. Boysen (Gitarre und Theorbe). Das Eichstätter Publikum begeisterten sie mit einem ungewöhnlich inspirierten Auftritt. Auf dem Programm stand virtuose Gambenmusik aus der Ära des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. Es waren vor allem zwei herausragende Gambisten und Komponisten, die diese legendäre Epoche prägten: Marin Marais und sein Lehrer M. de Sainte-Colombe (wir kennen nicht einmal seinen Vornamen mit Sicherheit) - denen der Film "Die siebente Saite" mit Gérard Depardieu ein unsterbliches Denkmal setzte. Außerdem beeindruckten Pandolfo und Boysen mit originellen Improvisationen und erwiesen so einer Praxis die Ehre, die für die Instrumentalisten des Barock höchster Ausweis ihrer Kunstfertigkeit war.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Porträt der Sopranistin Sarah Maria Sun Sarah Maria Sun, Sopran; Axel Nitz, Saxofon; Hubert Steiner, Gitarre, Banjo; Max Renne, Klavier; Jan Philip Schulze, Klavier, Orgel; Bernd Oezsevim, Schlagzeug, Percussion Kurt Weill: "Der Silbersee", Lied des Lotterieagenten; Randy Newman: "Blast from the past", Political Science; Stefan Wolpe: "Hitler"; Jay Hawkins: I put a spell on you; John Zorn: "Pandora's Box"; Heinz Holliger: Sechs Lieder (Jan Philip Schulze); Leonard Bernstein: "Candide", Glitter and be gay; Franz Schubert: "Abschied von der Erde", D 829 Grenzen scheint die Sopranistin Sarah Maria Sun nicht zu kennen - und zwar stimmlich wie inhaltlich, repertoirebezogen. In über 300 Uraufführungen wirkte sie mit, für ihre neueste Platte durchquert sie Genres wie Epochen zwischen Leonard Bernstein, Randy Newman, Tom Waits und Franz Schubert. Titel: "Killer Instincts".

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

All that Jazz Meister der Klarheit Zum 90. Geburtstag des Pianisten Ahmad Jamal Moderation und Auswahl: Roland Spiegel Meister der Klarheit: Der Pianist Ahmad Jamal, geboren 1930 in den USA als Frederick Russell Jones, wird heute 90. Würdigung eines außergewöhnlichen Musikers, über den das Jazz-Idol Miles Davis sagte: "Ich fiebere jeder neuen Platte von ihm entgegen."

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Ambroise Thomas: "Mignon", Ouvertüre (Münchner Rundfunkorchester: Dan Ettinger); Georg Philipp Telemann: Concert françois g-Moll (L'accademia giocosa); Richard Strauss: Violinkonzert d-Moll, op. 8 (Sarah Chang, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Wolfgang Sawallisch); Aaron Copland: "Appalachian Spring", Suite (Münchener Kammerorchester: Olari Elts); Max Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart, op. 132 (Bamberger Symphoniker: Rudolf Piehlmayer)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Charles-Auguste de Bériot: Violinkonzert Nr. 2 h-Moll (Philippe Quint, Violine; Slovak Radio Symphony Orchestra: Kirk Trevor); Claude Debussy: 12 Préludes, Heft Nr. 2 (Michael Korstick, Klavier); Karol Szymanowski: Symphonie Nr. 2 B-Dur (BBC Symphony Orchestra: Edward Gardner); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate e-Moll, KV 304 (Mark Steinberg, Violine; Mitsuko Uchida, Klavier)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Louise Farrenc: Sextett c-Moll, op. 40 (Linos Ensemble), Claude Debussy: "Pelléas et Mélisande", Suite (Berliner Philharmoniker: Claudio Abbado)